Aktuelles:
Das Pokal- und Langzeitfliegen am 26. Mai 2018 ist der nächste der ... Vereinstermine
Frühere und aktuelle Ergebnisse unserer Wettbewerbe sind aufgelistet ... hier
Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2018 bitte lesen bei ... Protokolle u.a.m.
Infos zur neuen Luftverkehrsordnung und anderes mehr stehen unter ... Pro Modellflug

Am Vormittag des 21. Oktober 2017 sah das Wetter nicht gerade gut aus: Regen, Regen, Regen.

Aber ab 12 Uhr war der Regen weg, Wind gab es keinen und sogar die Sonne zeigte sich zaghaft aber bestimmt. Daher konnten wir dann doch das Pylonrennen starten - dieses Jahr wieder mit 5 Teilnehmern und folgendem Ergebnis:

1. Platz mit  35 Runden: Robert Zeller
2. Platz mit  33 Runden: Martin Sigl
3. Platz mit  28 Runden: Georg Seewald

Die vollständige Ergebnisliste ist wie immer auf dem Flugplatz ausgehängt oder kann hier nachgelesen werden. Die 3 Erstplazierten sind auch auf dem Bild zu sehen.

Nachdem sich alle beim Grillen gestärkt hatten ging es zunächst weiter mit einem kleinen Air Combat mit 6 Teilnehmern. Hier war Georg der einzige der einem Gegner den Schwanz  wegfliegen konnte. Leider tat sich dann der Motor sehr schwer und der Akku blähte sich deutlich. Ursache war, dass sich das gegnerische Band um den Motor gewickelt hatte.

Und zum Schluß des wider Erwarten schönen Tages hat es noch eine Fuchjagd gegeben. Georg flog den Fuchs. Es konnte ihm aber niemand etwas abjagen, obwohl Georg recht langsam flog - entgegen seinem normalen Flugstil.

Es war mal wieder notwendig die Zufahrt auszubessern, da die Schlaglöcher große Ausmaße angenommen hatten. Daher kam Robert zum Arbeitstag am 7. Oktober mit einer Wagenladung Füllmaterial vorbei, das dann von vielen Schauflern verteilt wurde. Dazu ein paar Bilder von Günter.

arbeitstag_2017_10_07__7352

Es war doch ein etwas größerer Bulldog nötig für den Transport des Füllmaterials.

arbeitstag_2017_10_07__7353

Sehr praktisch der kippbare Anhänger. Da geht das Runterschaufeln viel schneller und einfacher.

arbeitstag_2017_10_07__7355

Natürlich muss das Ganze auch sorgsam verteilt werden.

arbeitstag_2017_10_07__7358

Und noch ein Vergleich: vorher . . .

arbeitstag_2017_10_07__7359

. . .und nacher. Das zeigt deutlich, dass Aktion angesagt war.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Bänke gestrichen wurden. Das Ausbessern der Piste war dagegen nicht notwendig, da sie die Wildschweinattacke aus dem Frühherbst wegen des kräftigen Graswuchses gut überstanden hatte.

Bild aus der Drohne von Claus Peter

Es gab schönes Wetter und vergleichsweise viele Mitglieder auf dem Platz - u.a. mit Kindern und Ehefrauen. Besonders gefreut haben wir uns auch  über die Besucher der MFG Steinhöring, die den ganzen Nachmittag bei uns verbracht haben.

Es wurde ferner berichtet, dass die Letzten erst spät in der Nacht das Lagerfeuer gelöscht haben.

Gelitten hat lediglich der Fun Cup - Wettbewerb. Auf Grund des sehr starken Windes gab es nur wenige Teilnehmer und leider auch einen schweren Absturz (mittlerweile ist der Flieger aber wieder einsatzfähig). Das Ergebnis war dann

1. Platz mit  37 Pkt.: Christian Menzel
2. Platz mit  31 Pkt.: Claus Peter Sprung
3. Platz mit  28 Pkt.: Georg Seewald

Hervorzuheben ist, dass Christian seit längerer Zeit nicht mit Modellen geflogen ist, aber dennoch mit fremder Fernsteuerung und fremdem Flugzeug nach kurzem Einfliegen die "Konkurrenz" sehr souverän im Griff hatte. Auch der Wind schien ihm nichts anhaben zu können. (Hat er etwa vorher mit anderen Flugzeugen heimlich geübt?)

Unsere Vereinsmitglieder Friedrich und Josef haben interessante Infos gefunden zum Thema "Wie schnell kann ein Modell fliegen und warum".

Die Hintergundinformationen stehen in der Süddeutschen Zeitung vom 20. Juni 2017 und das Video zeigt den Rekordflug.

Also: lesen, sehen und einfach nur staunen.

Und dazu noch ein aktueller Update auf 835 km/h.

Am 20. Mai  fand wieder unser Pokal- und Langzeitfliegen statt bei recht guten Wtterverhältnissen (leicht bewölkt und mäßiger Wind).

Jeweils 7 Vereinsmitglieder nahmen an den beiden Wettberben teil. Die ersten drei Plätze im Pokalfliegen wurden belegt von:

1. Platz mit  593 Pkt.: Georg Seewald
2. Platz mit  429 Pkt.: Matthias Nicklas
3. Platz mit  407 Pkt.: Alois Wust

und beim Langzeitfliegen von:

1. Platz mit  62,2 Pkt.: Robert Zeller
2. Platz mit  45,5 Pkt.: Alois Wust
3. Platz mit  44,8 Pkt.: Georg Seewald

 

Zur Optimierung unsere Web-Seite verwenden wir Cookies. Sie akzeptieren dies bei weiterer Nutzung der Web-Seite. Informationen zu Cookies stehen in der Erklärung zum Datenschutz
Verstanden