Aktuelles:
das Pokal- und Langzeitfliegen am 28. Mai ist der nächste der ... Vereinstermine
Frühere und aktuelle Ergebnisse unserer Wettbewerbe sind aufgelistet ... hier
Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2022 bitte lesen bei ... Protokolle u.a.m.
Alles zur EU-Registrierung und zur neuen Luftverkehrsordnung kann nachgelesen werden unter ... Infos > Amtliches
Die neuesten Infos zu Covid-19 (letzter Update 2. April 2022) gibt es ... hier

Georg Seewald hat im Frühjahr einige Impressionen beim Hangfliegen und auf dem Platz auf Video eingefangen.

 

Nur wenige Tage nach dem winterlichen Jahresauftakt beim Dreikönigsfliegen, nach starkem Tauwetter und viel Regen stand unsere Piste zu einem großen Teil unter Wasser.

Die Gelegeheit wurde am 16. Januar  2011 sofort genutzt, um bei schönem Wetter ein Wasserflugzeug zu starten - was für den Verein und seinen Flugplatz sicher eine Premiere war. Weitere Bilder sind in der Galerie von Heinz zu sehen.

Bei sehr schönem Wetter (Sonne, kein Wind und ertragbare Temperatur) bewegten sich dieses Jahr die "Massen" auf den Flugplatz. Noch nie waren zum Jahresanfang so viele Piloten aktiv unterwegs. Insgesamt waren 16 Mitglieder anwesend - teils mit Familie.

Bei idealen Schneeverhältnissen wurde die Gelegeheit zum Fliegen intensiv genutzt und unaufmerksame Teilnehmer konnten dabei schnell die Übersicht verlieren.

Alle weiteren Bilder gibt es hier:

Dreikönigsfliegen 2011

Die ersten Flieger werden ausgeladen.

Dreikönigsfliegen 2011

Auf dem Weg zur Piste

Dreikönigsfliegen 2011

Bei schönem Wetter waren die "Massen" unterwegs.

Dreikönigsfliegen 2011

Gleich geht's los.

Dreikönigsfliegen 2011

Unmittelbar vor dem Start: der Motor läuft schon.

Dreikönigsfliegen 2011

Auch die Familien waren mit dabei.

Dreikönigsfliegen 2011

. . .

Dreikönigsfliegen 2011

Leider gab es dann auch schon die ersten "Unfälle".

Am 10. Juli 2010 fanden - wie im letzten Jahr - Sommerfest und Langzeitfliegen am gleichen Tag statt.

Diesmal war das Wetter optimal und offensichtlich der Grund, dass wir mit 12 Piloten soviele Teilnehmer wie noch nie hatten. Die ersten drei Plätze wurden belegt von:

1. Platz mit  64,3 Pkt.: Werner Kienast
2. Platz mit  46,1 Pkt.: Duncan Barclay
3. Platz mit  44,9 Pkt.: Alois Wust 

Die vollständige Ergebnisliste ist auf dem Flugplatz ausgehängt oder kann hier nachgelesen werden. Erwähnenswert ist, dass Werner wahrscheinlich noch mehr Punkte erzielt hätte. Aber er wurde nach über 2 Stunden gebeten abzubrechen, da er sowieso uneinholbar vorne lag.

Anschliessend wurde mit Kaffee und Kuchen zum geselligen Teil des Tages übergegangen.

Zum Sommerfest gibt es wieder ein paar Bilder in der Bildergalerie.

Samstag, den 17. April 2010, fand bei schönem Wetter der erste Arbeitstag in 2010 statt. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen waren so viele Mitglieder aktiv dabei, nämlich insgesamt 20. Entsprechend schnell waren alle Arbeiten erledigt und jeder, der wollte, konnte schon früh am Tag seine Flieger durch die Luft bewegen.

Ein ganz anderes Bild ergab sich leider beim Pokalfliegen am 8. Mai. Nur wenige Mitglieder beteiligten sich am Pokalfliegen, obwahl das Wetter recht gut war. Ursache waren wohl die vielen vorhergehenden Regentage und dass keiner so richtig dem Wetterbericht glaubte, der Besserung für den Wettkampftag angekündigt hatte.

Die ersten drei Plätze wurden belegt von:

1. Platz mit  769 Pkt.: Alois Wust
2. Platz mit  717 Pkt.: Wolfgang Höfer
3. Platz mit  612 Pkt.: Hans Obermayer

Die vollständige Ergebnisliste ist wie immer auf dem Flugplatz ausgehängt.

Das anschließende Langzeitfliegen musste wegen geringer Teilnehmerzahl ausfallen, da zwei potentielle Mitstreiter ihre Flieger beim Pokalfliegen nachhaltig beschädigt hatten. Der Wettbewerb soll dann beim Sommerfest nachgeholt werden.

Wie immer zum Jahresanfang wurde am 6. Januar die Flugsaison eröffnet. Dazu einige wenige Bilder.

Dreikönigsfliegen 2010

Ganz schön was los:

Es war nicht gerade bestes Wetter: grauer Himmel und -5 Grad - also eigentlich ungemütlich.

Dennoch waren insgesamt 8 Mitglieder auf dem Platz und mehr als die Hälfte ist sogar geflogen. Wie berichtet wurde gab es  keine erfrorenen Finger. Das lag sicherlich auch an der fast völligen Windstille.

Dreikönigsfliegen 2010

Der erste Flieger...

... an diesem Tag.

Der erste Flieger in diesem Jahr wurde bereits am 1. Januar von Günter Fuhrmann in die Luft geschickt.

Dreikönigsfliegen 2010

... und sein Pilot.

Claus Peter und einige Zuschauer

Von der Jahresabschlussfeier gibt es diesmal Besonderes zu berichten:

  • Thomas Hisch wurde als Sieger des Langzeifliegens (siehe Bericht zum Sommerfest) mit dem Franz-Kargl-Pokal ausgezeichnet.
  • Dieser Wanderpokal wurde erstmal vergeben und gestiftet von Werner Heimes zum Gedenken an unser Gründungsmitglied und begeisterten Segelflieger Franz Kargl.

Außerdem wurde der Goldene Maiskolben für außergewöhnliche Flugleistungen diesmal an Günter Lichtenauer vergeben. Dazu hier der Bericht.

Am 11. Juli 2009  traffen sich Mitglieder mit und ohne Familien zum Sommerfest des Vereins - es waren wohl an die 40 Leute dabei.

Diesmal war der Wettergott gnädig und wir konnten zunächst unser Langzeitfleigen nachholen, das wegen schweren Regens bereits zweimal verschoben werden musste. Zwar gab es zwischendrin ein paar Regentropfen, aber das war es dann auch.

Die ersten drei Plätze wurden belegt von:

1. Platz mit  52,3 Pkt.: Thomas Hisch
2. Platz mit  45,3 Pkt.: Werner Heimes
3. Platz mit  42,3 Pkt.: Jörg Strohbach

Die vollständige Ergebnisliste steht wiederum hier.

Die letzten Mitglieder haben übrigens erst nach Mitternacht den Platz verlassen (Das Holz wurde so feucht, dass das Lagerfeuer nicht mehr versorgt werden konnte.).

Samstag, den 6. Juni 2009, fand wieder unser Pokal- und Langzeitfliegen statt. Leider konnten beim Pokalfliegen nur zwei Durchgänge geflogen werden, da das anfangs schöne Wetter umschlug und Fliegen nicht mehr möglich war.

Die ersten drei Plätze im Pokalfliegen wurden belegt von: 

1. Platz mit  507 Pkt.: Alois Wust (von 550 erreichbaren Punkten)
2. Platz mit  485 Pkt.: Christian Menzel (ganz knapp !!!)
3. Platz mit  480 Pkt.: Sassan Darvish

Das anschließende Langzeitfliegen ist ebenfalls ausgefallen und wurde auf den 20. Juni verschoben.
Die vollständige Ergebnisliste kann wie immer hier nachgelesen werden.

Die Bilder vom Wettbewerbstag sind in der Bildergalerie zu finden oder können direkt hier angeschaut werden.

Pokalfliegen 2009

Früh am Morgen vor dem Start - da war das Wetter noch schön.

Pokalfliegen 2009

Auf  geht's - Werner in Aktion.

Pokalfliegen 2009

Wettkämpfer am Start

Pokalfliegen 2009

Es wurde windig - der Himmel war zwar noch blau, aber der Wetterumschwung kündigte sich an.

Pokalfliegen 2009

Fliegerparade

Pokalfliegen 2009

Wie hier zu sehen ist kann auch über die Flügelspitze gelandet werden.

Das Ergebnis wurde allerdings nicht dokumentiert und bleibt damit unbekannt.

Pokalfliegen 2009

Der Flieger von Günter Lichtenauer nach dem Verlust des Leitwerks auf Grund heftiger Windeinwirkung.

Pokalfliegen 2009

Hans (Zeitnehmer) und Heinz beim in die Luft "gucken".

Pokalfliegen 2009

Heinz bei der Prüfung der Ergebnisse - um auf dem Bildschirm überhaupt etwas sehen zu können, musste der Schirm zur (leider ungenügenden) Abdunkelung weit heruntergesetzt werden.

Am 20. September 2008 trafen wir uns wieder zu unserem jährlichen Motorflugtag mit Wettbewerben im Motorkunsflug und im Pylonfliegen.

Zunächst zum Motorkunstflug. Bei kühlem und teilweise windigem Wetter zeigten 6 Teilnehmer ihre Fertigkeiten in einem vorgegebenen Kunstflugprogramm (Start, gerader Vorbeiflug, Rolle, Looping, Immelmann und Landung).

Das Programm wurde zweimal geflogen, wobei jede Figur mit max. 10 Punkten bewertet werden konnte. Anschliessend wurde die jeweils schlechtere Bewertung für die Figuren gestrichen und die Summe gebildet. Es waren also max. 60 Punkte möglich.

Die Ergebnisse der beiden Punktewerter (Hans und Heinz) wurden abschliessend gemittelt. Die Besten sind danach:

1. Platz mit  53,0 Pkt.: Wolfgang Höfer
2. Platz mit  51,5 Pkt.: Günter Fuhrmann + Jörg Strohbach
3. Platz mit  50,0 Pkt.: Jörg Strohbach

Am Pylonfliegen haben sich diesmal leider nur 4 Piloten beteiligt. Die Besten sind hier:

1. Platz mit  28 Runden: Martin Sigl
2. Platz mit  23 Runden: Wolfgang Höfer + Jörg Strohbach
3. Platz mit  21 Runden: Günter Fuhrmann

Die vollständigen Ergebnislisten können wieder hier nachgelesen werden.

kunstflug_pylon_2008_016

Die Teilnehmer

kunstflug_pylon_2008_006

Die Preisrichter: Hans und Heinz - dahinter Jörg auf dem Weg zum Start

kunstflug_pylon_2008_008

Jörg beim Start

kunstflug_pylon_2008_009

Ein einsamer Beobachter

kunstflug_pylon_2008_012

Günter

kunstflug_pylon_2008_015

Martin

kunstflug_pylon_2008_018

Wolfgang - der spätere Sieger im Motorkunstflug

kunstflug_pylon_2008_026

Fast alle beim Grillen

kunstflug_pylon_2008_030

Siegerehrung

Die Bilder vom Wettbewerbstag stehen auch in der Bildergalerie.

         3. Modellflugtag der I.G. Lilienthal        

 am 12. Juli 2008 

Die Vorzeichen waren nicht gerade gut. Das Zelt war zwar schon am Vortag aufgebaut, wurde dann aber einfach vom Sturm in den Graben geweht. Und der Wetterbericht hatte für den Samstag nur Regen angesagt.

Am Samstag in der Frühe konnte dennoch ein neues Zelt beschafft und aufgebaut werden. Vielen Dank an alle Helfer, die da mitgeholfen haben.

Und das Wetter war ebenenfalls besser als erwartet, fast pünktlich konnte mit dem Flugtag begonnen werden. Wie angekündigt gab es eigentlich alles aus dem breiten Repertoire des Modellflugs zu sehen:

  • Hubschrauberakrobatik auf Weltklasseniveau
  • kleine Flieger mit über 250 km/h
  • Großmodelle mit bis zu 3,60 Spannweite
  • Überraschungen für die Kinder
  • Segler, die in den Himmel geschleppt wurden
  • Flugzeugstaffeln
  • und vieles andere mehr.

Bilder mit ausführlichen Kommentaren kann sich jeder in der Bildergalerie anschauen.

Leider hat uns dann doch der Regen überrrascht und der Flugtag ging früher zu Ende, als wir uns gewünscht hätten.

Das es dennoch ein interessanter Tag war, lag natürlich an den vielen Gastpiloten aus anderen Vereinen, denen wir an dieser Stelle nochmals für ihre Teilnahme und für ihre Vorführungen danken möchten.

Dank aber auch an die vielen Helfer, die an der Vorbereitung und Durchführung des Flugtages beteiligt waren und viel Zeit und Mühen investiert haben.

Heinz Rybak

P.S.: und noch zwei Videos zu zwei spektakulären Vorführungen

Markus Rummer mit einer Piper

Robert Sixt mit Hubschrauber

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies und zwar nur solche, die essentiell sind für den Betrieb unserer Web-Seite. Weitere Informationen dazu stehen in der Erklärung zum Datenschutz