Aktuelles:
Als nächtes treffen wir uns zur Jahresabschlussfeier am 1. Dezember. Weiteres unter ... Vereinstermine
Frühere und aktuelle Ergebnisse unserer Wettbewerbe sind aufgelistet ... hier
Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2017 bitte lesen bei ... Protokolle u.a.m.
Infos zur neuen Luftverkehrsordnung und anderes mehr stehen unter ... Pro Modellflug
Bei idealem Wetter hat fast der halbe Verein mitgewirkt an der Bearbeitung der Piste, dem Aussäen von Rasen, beim Düngen, beim Aufstellen von Schildern, der Reparatur des Zufahrtweges, dem Streichen der Bänke und anderem mehr.Kaum waren alle Arbeiten erledigt fing es auch an zu regnen, auf dass der Rasensamen nicht vertrocknet.

Und dann gab es da noch den heimlichen Star des Tages, aber dazu mehr in der Bildergalerie.

Jetzt ist es endlich geschafft: die Piste ist auf der westlichen Seite aufgefüllt.

Da es in den vergangenen Wochen recht trocken war konnte unser Verpächter 5 (!) LKW-Ladungen Sand in die Piste schütten und so die Senke beseitigen, die nicht nur beim Landen immer wieder Probleme verursacht hat.

Klar ist natürlich, dass dieser Teil der Piste in den nächsten Wochen nicht benutzt werden kann. Aber das dürfte kein Problem sein: der Rest sollte für Start und Landung immer noch ausreichen.

Übrigens: wir haben keinen neuen Rasentraktor beschafft. Das Bild auf der Linken zeigt lediglich das schwere Gerät unseres Verpächters beim Einebnen des Sandes.

Eigentlich finden unsere Traditionswettbewerbe Pokal- und Langzeitfliegen irgendwann im Mai statt - zu dieser Jahreszeit gibt es normalerweise die beste Thermik. Wie jeder weiss hat es da aber nur intensiv geregnet und anschliessend war es so heiss, dass sich niemend längere Zeit der Sonne aussetzen wollte. Daher war der 21. September der letzte mögliche Tag und wir hatten glücklicherweise akzeptables Wetter. Andernfalls wären beide Wetbbewerbe für dieses Jahr ausgefallen.Teilgenomme haben jeweils 7 Piloten - das waren leider nicht so viele wie sonst, aber immerhin.

Eine Woche später dann das Pylonrennen: 5 Piloten hatten den Mut zu testen wie oft in 3 Minuten zwischen den Enden unserer Piste hin- und hergeflogen werden kann. Auch wenn nicht immer die ideale Fluglinie gefunden wurde, gab es keine Ausfälle und jeder Pilot hat 3 Durchgänge absolviert..

Unter dem Link  Ergebnisse gibt es detaillierte Infos zu den Platzierungen bei den Wettbewerben.

Die Bilder zu beiden Wettbewwerben sind in der Bildergalerie zu sehen oder direkt hier:

2013_09_21_-_0559_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Die Teilnehmer bereiten sich vor.

2013_09_21_-_0584_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Die Landung muss als sehr gut bezeichnet werden: nahe dran am Zielstreifen.

2013_09_21_-_0658_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Die nächsten Piloten warten schon.

2013_09_21_-_2136_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Die einzelnen Flüge werden wie am Fließband erledigt.

2013_09_21_-_2155_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Und wie so oft: Hans und Heinz als Zeitnehmer und Schiedsrichter.

2013_09_21_-_2164_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Und hier nun die Sieger des Pokalfliegens: Robert (1.), Georg (2.) und Wolfgang (3.)

2013_09_21_-_2174_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Zwischendrin wurde gegrillt (vom Fliegen allein kann man nun mal nicht leben) und zunächst dafür gesorgt, dass die Holzkohle vernünftig glüht - wenn nötig auch mit dem Stiel der Schaufel.

2013_09_21_-_2186_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Wie immer wurden die Flieger vor dem Massenstart zum Langzeitfliegen ausgewogen.

2013_09_21_-_2224_-_pokalfliegen_bearbeitet-1

Und dann war für den Zeitnehmer (wie immer Hans) Geduld angesagt- es heißt ja nicht umsonst "Langzeitfliegen".

2013_09_28_-_0006_-_pylonrennen_bearbeitet-1

Am Anfang eines Wettbewersb stehen immer die (hoffentlich sorgfältigen) Vorbereitungen.

2013_09_28_-_0014_-_pylonrennen_bearbeitet-1

Und wichtig beim Pylonrennen: die sogenannten "Rundenzähler"  auf der einen . . .

2013_09_28_-_0016_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . und der anderen Seite.

2013_09_28_-_0057_-_pylonrennen_bearbeitet-1

Und jetzt die Teilnehmer: Robert, . . .

2013_09_28_-_0028_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . Hans (mit Robert), . . .

2013_09_28_-_0031_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . Claus Peter beim Start . . .

2013_09_28_-_0036_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . .  und beim Landen, . . .

2013_09_28_-_0077_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . Georg . . .

2013_09_28_-_0048_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . und Florian.

2013_09_28_-_0085_-_pylonrennen_bearbeitet-1

Hans bei der Auswertung der Ergebnisse.

2013_09_28_-_0093_-_pylonrennen_bearbeitet-1

Und jetzte die Plazierten: Florian hat den 3. Platz erreicht, . . .

2013_09_28_-_0095_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . Robert den 2. . . .

2013_09_28_-_0099_-_pylonrennen_bearbeitet-1

. . . und Hans ist Sieger (hat jemand was anderes erwartet?).

Am 6. Juli 2013 fand bei schönem Wetter wieder unser Sommerfest statt - verbunden mit dem Fun Cup - Wettbewerb, der ja im letzten Jahr sehr großen Zuspruch gefunden hatte und auf Wunsch aller Teilnehmer unbedingt wieder veranstaltet werden sollte.

Die Ergebnisliste ist wie immer auch auf dem Flugplatz ausgehängt.

Und in der Bildergalerie. gibt es viele Bildern vom Sommerfest und vor Allem vom Fun Cup - Wettbewerb.

Wie die beiden oberen Aufnahmen vom 3. Juni zeigen hat auch unser Flugplatz unter dem heftigen Regen gelitten.

So musste Pistensuchhund Ayla an diesem Tag unverrichteter Dinge wieder abziehen. Aber wenigstens  brauchte nicht gemäht werden ;-)

4 Tage später sah es dann aus wie auf den unteren Bilder und die Titelfrage konnte beantworten werden: zu sehen ist ein Flieger von Heinz.

Die Wasserfläche auf der Tullinger Seite der Piste hatte einen Durchmesser von ca. 50 - 60 m und erlaubte problemlosen Wasserstart.Auch die Landung war - nach einigen Probeanflügen - gut möglich.

Empfehlenswert waren allerdings Gummistiefel um an's Wasser zu kommen - oder eben barfuß (fühlte sich etwas glitschig an).